About

Jürgen Osterloh – Willkommen auf meiner Website …

Ich bin Bassist, Komponist & Pädagoge.

Bass spiele ich aus Leidenschaft, es geht gar nicht anders. Eigene Musik zu schaffen, zu schreiben, treibt mich an. Menschen auf ihrem Weg der Auseinandersetzung mit sich selbst und mit der Welt zu begleiten, bereichert mich.

All dies miteinander zu verbinden, ist mir ein besonderes Anliegen – daher nenne ich mein musikalisches Konzept Inner Picture Music. Musik, die Bilder, Erinnerungen, Selbstbezug in den Hörern entstehen lässt. Menschen, die – angeregt durch die Musik – über sich, ihr Leben, über Sinn und Selbstgestaltung nachdenken. Musik also, die als solche für sich steht, den Hörer aber zugleich zur Selbstbesinnung in einer temporeichen Welt anregt.

Diese Website gibt einen Einblick in das, was ich als Musiker tue, und sie bietet die nötigen Informationen und Möglichkeiten, um Kontakt mit mir aufzunehmen. Der Newsletter liefert aktuelle Informationen (z.B. über Konzerte, CDs) direkt ins Haus.

Bei den Blog-Posts sind Kommentare möglich und erwünscht
(schwarz unterlegte Zeile „Comments / Leave a comment or question“).

In der Kopf- und Fußzeile finden sich Buttons zum direkten Klick auf meine Soundcloud- und You Tube-Seiten.

Ich wünsche allen Besuchern meiner Website viel Vergnügen beim „Stöbern“ und würde mich über Rückmeldungen freuen.

 

 

Absperrpfosten-rotweiss-als-Icon  NEWS  …  NEWS …  NEWS  Absperrpfosten-rotweiss-als-Icon

The Riddagshausen Concert II – Lighthouse /Rückblick

Am Donnerstag, 24. November 2016 um 19.30 Uhr war es in derKlosterkirche Riddagshausen soweit. Mein zweites Riddagshausen Concert mit dem Tital „Lighthouse“ begann.
Im von Wulf Schmidt und Hartmut Siewert ästhetisch illuminierten Kirchenraum wechselten sich Texte & Musik ab, das gut einstündige – wie ich finde: wunderbare und auch nachdenklich stimmende – Konzert tauchte die ZuhörerInnen in eine „andere“ Welt.
Ich bedanke mich bei allen beteiligten Musiker(inne)n und Förderern, der Klosterkirche Riddagshausen, insb. bei Pfarrer Knoblauch & allen Mitarbeiter(inne)n und bei Georg Renz, bei der Richard Borek Stiftung und der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz. Und ganz vielen Dank an die 400 ZuhörerInnen, die gekommen waren, hoch konzentriert zugehört und so wunderbare Rückmeldungen gegeben haben (siehe auch).
In mir – und ich denke, nicht nur in mir – wird das Konzert noch lange nachklingen …

Eine schöne, besinnliche Adventszeit wünscht

Ihr/euer JO

P.S. Das Bild wird per Mausklick größer.

 

Springe zur Werkzeugleiste