29. Juli 2015

+++ Radtour 2015-Ticker: Uber die schwäbische Alb – Stuttgart: im Studio – und weiter geht’s …+++

 

01JanBike

Montag, 27. Juli: Landschaftlich sehr schöne Strecke zum Zielort Holzmaden (Ausgangspunkt: die Ulmer Gegend). Aber auch viele Steigungen.Und wechselndes Wetter: durchaus Sonne mal, aber vor allem heftiger Gegenwind und extreme Regenschauer. Armer Jan, das ist heftig!

02Kleinstadt  03Detail  05Regen

Begegnungen: gesprächige Menschen mit Hunden, ein Biobauer, der oft im Fernsehen kommt, ein netter Rentner in Westerheim, der mir am Tourmobil hilft und ein Versandpaket mit den Worten entgegennimmt: „Wes ischn des?“ (der Anlieferer sagt schmunzelnd: „Wes für de Fraa“) … überhaupt fast durchweg überaus freundliche Menschen, die alle eine besondere Geschichte zu erzählen haben.
Gedanken: Wie ist das für Menschen, die immer auf der Straße, die stets draußen leben? Die kein Tour- oder Wohnmobil als sicheren Hort haben? Darüber möchte ich auf dieser Tour mehr erfahren.
Bald kommt Jan zum Zwischenstopp. Dann braucht er etwas Warmes & Trockenes. Okay, wird erledigt.
Ich muss loslegen …

 

06AB-Stuttgart

Dienstag, 28. Juli: Ganz andere Strecke auf Stuttgart zu & hinein. Die Region um Stuttgart erscheint als riesiges Gewerbe-/Industriegebiet, in das ländliche „Zungen“ hineinragen. Schnellstraßen, Liefer-/Schwerlastverkehr, Autos, Autos … was für ein Kontrasterlebnis. Für Jan auf dem Rad wie für mich am Steuer des Tourmobils, das ächzend & klappernd wie ein Zirkuswagen über die Straßen und zwischen den Autos daherkriecht.

07AB  08Gleis
Auf einem Skaterplatz, an dem ich fotografiere, jumpe ich auf ein Podest (für ein besseres Foto). Doch – da es gewachst ist (was ich nicht wusste) – rutsche ich aus & knalle ich mit voller Wucht auf’s Podest. „Das war’s!!! Aus!!!“ … so mein erster Gedanke. Dann kommen die Schmerzen. Aber – Entwarnung – Glück im Unglück: Kopf, Zähne, sonstige Extremitäten – alles ok. Was bleibt, ist eine schmerzhafte fette Prellung am Bein. Na, ich habe ja einen Arzt an Bord, auf den Verlass ist … und humpele nun ein paar Tage. Hätte schlimmer kommen können.

11Skaterbahn  09Straßenbahn  10Orientieren

Wie treffe ich Jan in groß-/städtischen Gefilden? Bisher war es die Kirche in einem Ort, eindeutige Wegmarke, gibt’s immer und ist leicht zu finden. Doch diese wegweisenden Leuchttürme des Landgebiets entfallen in groß-/städtischen Regionen. D.h. sie sind zwar da, aber wo zwischen all den Gebäuden, die höher und viel zahlreicher sind als sie? Das Tourmobil braucht außerdem Parkfläche, die es kaum gibt. Außer auf den speziellen Park- und Stellplätzen am ehesten in Nebenstraßen. Also per Handy Straßennamen austauschen und mit Karte und Navi Treffpunkte checken. Bislang haben wir uns immer gefunden …

12Stuttgartoben
Abends dann zu Gast bei Olli Curth in Stuttgart. Das Tourmobil parkt an der steilsten Straße Stuttgarts vor dem Haus, in dem der junge Loriot – damals noch Vicco von Bülow – als Kind & Jugendlicher gewohnt hat.
Wir schlafen auch dort – nochmals Kontrastprogramm: die Tage zuvor das Weizenfeld, der Waldesrand – nun röhren – bis auf eine kurze Kernnachtzeit – Straßenbahnen, Busse & Pkws im 1m-Abstand am Tourmobil vorbei! Urban night der besonderen Art …

 

Mittwoch, 29. Juli: Das Tourmobil bringt uns ins Tonstudio der Hochschule für Medien zu Olli Curth, der dort Professor & Tonmeister ist und ursprünglich aus Braunschweig stammt. Jan & ich spielen das eine oder andere ein. Letztlich entscheiden wir uns für den Toursong – eine Komposition von Jan: „Beyond the sea“; eine unplugged-Version mit Flügel & Kontrabass.

13Studio  14JanS  15IchS

Wir arbeiten auch mit Flügelsounds & Kontrabasspercussion. Ein – wie ich finde – schönes Stück. Superprofessionell von Olli aufgenommen. Nachmittags dann der Abschied. Abschiednehmen gehäuft ist auch nicht so leicht. Dabei habe ich vor 2 Wochen erst von meiner geliebten 10.4 („meiner“ Klasse) Abschied genommen, was mir (allen) sehr schwer fiel. Wie gut, dass ich Glücksbringer von ihnen mit auf die Reise bekommen habe, die mich begleiten & an sie erinnern (3. Foto rechts unten: Minibass, Fotoalbum).

17Abschied  18Abfahrt  19Erinnerung

Kaffeepause im Wohnmobil … dann besteigt Jan wieder das Rad. Er ist auf der Strecke, während ich dies schreibe. Ich muss los, ihm nach …

Bis bald … liebe Grüße – euer JO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.