23. August 2015

+++ Radtourticker: Konzerte in Wolfsburg und in Braunschweig +++

Mittwoch 19. & Donnerstag 20. bis Freitag 21. & Samstag 22. August: Die Tage vergehen … Wir sind nun schon lange Zeit auf Tour. Von Mittwoch bis Freitag rückten wir der Heimat immer näher, weitgehend auf anderen Wegen als mit dem Pkw üblich, denn die Radwege diktieren die Route. Und so erleben wir die Region, in der wir leben, zu Hause sind und die wir „gut“ kennen, aus einer ganz anderen Perspektive. Und entdecken wieder neu: hier ist es schön.

SZland01  SZland02

SZland03

Am Freitag rückt das Fernsehteam von SAT 1 an und filmt & interviewt auf dem Weg nach Wolfsburg, dem ersten der beiden Konzertorte in unserer Region.
Dann das Konzert im Kunstmuseum – vielen Dank, dass wir hier spielen konnten. Wobei wir, dem Ort gemäß, eine Musikperformance gemacht haben, die auch mit dem sozialen Thema der Tour spielte.

KuMU01  KumU02

Das Konzert war krass, auch mit schönen, ruhigen Momenten – und ein tolles Publikum hat uns bestärkt. Danke.

Auf dem Weg nach Braunschweig. Jan radelt diesmal nicht allein, Ann-Claire Richter, Redakteuerin & Verfasserin des Tourtagebuchs in der Braunschweiger Zeitung, begleitet ihn auf der 40km-Etappe – Respekt, Anna!

dowesee00-abfahrtnachbs

Ich reise mit dem Tourmobil an und bereite das Konzert bei „Kultur unter Glas“ am Dowesee vor – ein wunderschöner Ort zwischen Siegfriedviertel & Schuntersiedlung, an dem Jan und ich schon häufiger gespielt haben und den wir – auch außerhalb von Konzertanlässen – gerne aufsuchen: ein Ort der Schönheit der Natur und eine Oase der Ruhe.

Hier einige Pre-Concert-Fotos; Fotos vom Konzert folgen später nach.

dowesee01  dowesee02  dowesee02a

dowesee02b  dowesee03

Dank an alle, die ein fulminantes Konzert (oft im Hintegrund wirkend) ermöglicht haben: Detlev, Delle, Linus, Birgit und alle anderen – ihr seid großatig!
Schön war es auch, VertreterInnen & Nutzer des Projekts IGLU kennenlernen, dem Tagestreff in Braunschweig für Menschen, für die IGLU eine wichtige Anlaufstation ist. Der wirklich großzügig ausgefallene Erlös des Konzerts sowie die CD-Spenden geht ans Projekt IGLU. Wir freuen uns, hier unterstützen zu können, und ich danke allen Spendern & Gästen.

Das Konzert war einfach großartig ebenso wie das tolle Publikum: 500 HörerInnen – Wahnsinn! Schön, dass auch der Schirmherr der Radtour, Oberbürgermeister Markurth mit Gattin, da war. Ebenso schön war es, viele Freunde und Bekannte wiederzusehen – auch SchülerInnen von mir, darüber habe ich mich persönlich sehr gefreut; toll, dass ihr im Konzert wart: Caspar, Justin, Helen, Nicole, Klaudia … … Super Musiker mit uns auf der Bühne: Eddie Filipp, The Bensons, danke! Und nochmals danke schön an alle unsere Sponsoren.

Ein wunderbarer Abend ist zu Ende – the show is over …

dowesee04

Wir sind nun doch ein wenig müde, aber wir ziehen weiter … bis bald!

Liebe Grüße
Euer JO

P.S. Die Konzert-Radtour von Jan Behrens & Jürgen Osterloh verfolgt einen guten Zweck: im Rahmen ihrer Konzerte & durch die Abgabe ihrer CDs gegen Spenden werden Mittel gesammelt für das Obdachlosen-Projekt „Die Fahrenden Ärzte“; an diese Organisation wird der Erlös der Tour gehen. Wer spenden möchte – hier die Spendenkontodaten

Dr. Jan Behrens / Dr. Jürgen Osterloh, Volksbank Braunschweig Wolfsburg
IBAN DE60 2699 1066 1906 9920 00
BIC GENODEF1WOB
Stichwort: Radtour

Ich bedanke mich herzlich bei allen Spendern & Unterstützern!

14. August 2015

+++ Radtour 2015-Ticker: Flash-Gig Rösrath und weiter ins Edertal +++

00 (klick = Bild wird größer)

Mittwoch 12., Donnerstag 13., Freitag 14. August:
Am Mittwoch haben wir in Rösrath hinter Köln unser erstes spontanes Minikonzert draußen gespielt: ein Flashgig vor einer Baustelle im Rückraum des Parkplatzes eines großen Supermarktes.

01  02a  04a

25€ Spenden im Bassukulelenkoffer, einige weitergereichte CDs, Bauarbeiter & Supermarktkunden als Zuhörer, interessante Gespräche & Begegnungen, viel Sympathie für unser Spendenziel, die medizinische Unterstützung von Menschen, die ohne Obdach sind. Ein komplexes Thema, zu dem es viele Meinungen, manchmal wenig Kenntnis, insgesamt aber doch Interesse gibt.

Danke an F., der so schöne Fotos von uns gemacht und Deutschland früher als Tramper mit Gitarre bereist hat. Halt dich aufrecht, bist ´n Klasse Typ!

Donnerstag & Freitag waren geprägt durch’s Radfahren von Jan im Oberbergischen Land bis zum Rothaargebirge. Overath, Wiehl, Wildberg, Freudenberg, Kreuztal, der Ederradweg, Bad Berleburg … Viele Hügel und Berge, eine Mischung aus Weserbergland & Harz. Schwer zu fahren für Jan, keuch-keuch, die Berge (lange Steigungen) hinauf, Respekt, mein Freund, Respekt. Absurde Spinnereien vom Navi, das das Tourmobil extreme Steigungen auf absurd engen Umwegen hinaufjagt, so dass einem beinahe Angst und Bange wird. Das muss anders werden, zur Not fahre ich ohne Navi & nach Karte, geht ja schließlich auch.

06  07  08

09  10  11

Aber hier ist eine wunderschöne bäuerliche, kleinstädtische Region. Dennoch unheimlich viel Verkehr auf den Straßen: Lastwagen an Lastwagen, Kleintransporter, Pkws aller Art, unglaublich, es ist laut, das hätten wiri nicht gedacht. Abendessen im Tourmobil: Spaghetti mit Gemüse & Schinken; schmeckt! Zuvorin Kreuztal lange einen Standplatz für die Nacht gesucht, diesmal ein kleiner netter Parkplatz, auf dem auch Busse stehen dürfen, abseits der Ortsmitte. Ein nettes abendliches Gespräch mit einem angrenzenden Bewohner, der seinen Hund Gassi führt und gerade aus Kroatien zurück ist. Welcome home! Danke für das Duschangebot …

Liebe Grüße
Euer JO

P.S. Die Konzert-Radtour von Jan Behrens & Jürgen Osterloh verfolgt einen guten Zweck: im Rahmen ihrer Konzerte & durch die Abgabe ihrer CDs gegen Spenden werden Mittel gesammelt für das Obdachlosen-Projekt „Die Fahrenden Ärzte“; an diese Organisation wird der Erlös der Tour gehen. Wer spenden möchte – hier die Spendenkontodaten

Dr. Jan Behrens / Dr. Jürgen Osterloh, Volksbank Braunschweig Wolfsburg
IBAN DE60 2699 1066 1906 9920 00
BIC GENODEF1WOB
Stichwort: Radtour

Ich bedanke mich herzlich bei allen Spendern & Unterstützern!

9. August 2015

+++ Radtour 2015-Ticker: Konzert im Weinrestaurant „Himmelstoss“ in Dettelbach +++

01  02  03

Am Freitag 07. August Anreise zum „Satellitenkonzert“ im Weinrestaurant „Himmelstoss“ in Dettelbach bei Würzburg. Diese Strecke wurde komplett im Tourmobil zurückgelegt. Konzerttermin: Samstag 08. August.

07  05  07b

Dettelbach & das Restaurant sind wunderschöne Orte. Die Stadt Dettelbach, autonom gestellt & traditionell geprägt, ist mit ihrer komplett erhaltenen historischen Gebäude- und Straßenstruktur wie –kultur eine Reise wert. So etwas gibt es in unserer Region kaum mehr … Unterfranken wie es leibt, lebt und liebt … das Essen, der Wein, die Gesellschaft – die Musik.

08  13  08b

Unser Konzert im „Himmelstoss“ – legendär, auf einer Scheunenbühne, das Publikum im Innenhof unter einem Blätterdach und Weintrauben. Sommer, Sommerabend, Sommernacht … Danke für Applaus & tolle Atmosphäre!

15  08c  12

Danke auch an Roman Krückel, den Chef des Hauses; aber ebenso an Sue, Olaf, Steffi, Ivy, Martina & Josef sowie die Crew ums Barbecue. In Erinnerung bleiben Musik, unsere Gespräche, insb. das atemberaubende mittelalterliche, restaurierte Haus (Anwesen) von Sue, ein unglaublicher Ort, und die darin wohnende Gastlichkeit. Smashing!

14  06  04

Auch an dieser Stelle mein/unser besonderer Dank an Steffi von Siegroth für so vieles, was sie an Unterstützung gegeben hat.

Und lieben Dank an Olaf Firus für Vermittlung & viele Anstöße. Ohne euch würde es die Radtour kaum geben. Wie schön, dass wir im „Himmelstoss“ so nett beieinander sein durften.

OLAFUSUE (Olaf / Sue)

Am Sonntag geht es wieder auf die Piste; wir müssen Abschied nehmen …

Liebe Grüße
Euer JO

P.S. Die Konzert-Radtour von Jan Behrens & Jürgen Osterloh verfolgt einen guten Zweck: im Rahmen ihrer Konzerte & durch die Abgabe ihrer CDs gegen Spenden werden Mittel gesammelt für das Obdachlosen-Projekt „Die Fahrenden Ärzte“; an diese Organisation wird der Erlös der Tour gehen. Wer spenden möchte – hier die Spendenkontodaten

Dr. Jan Behrens / Dr. Jürgen Osterloh, Volksbank Braunschweig Wolfsburg
IBAN DE60 2699 1066 1906 9920 00
BIC GENODEF1WOB
Stichwort: Radtour

Ich bedanke mich herzlich bei allen Spendern!

1. April 2015

[osterloh]-Konzert in der „Bassgeige“ in Erinnerung an Udo Dammann

Osterloh

Am Samstag, 28.03.15 fand das Konzert meiner Band [osterloh] in Bolles Bassgeige/BS statt.

Dabei wurde an den mit 47 Jahren viel zu früh verstorbenen Braunschweiger Gitarristen Udo Dammann erinnert.
Bolle zeichnete den musikalischen Weg von Udo nach, und ich erinnerte an ihn als Musikerkollegen und guten Freund.

Seit den anfänglichen Jahren 80er Jahren war ich mit Udo befreundet. Natürlich haben wir – oft im Duo Gitarre/Bass – auch Musik miteinander gemacht, z.B. im Rahmen der Studioabende des Fachbereichs Musik der TU Braunschweig, die immer dienstags in der Aula der ehem. PH stattfanden. Udo war, neben seiner Musiklehrertätigkeit an Musikschulen, auch Leiter der Jazz-AG an der TU Braunschweig in der Nachfolge von Matthias Weise, der erst in Salzgitter, später in Werningerode Musikschulleiter war und auch zu früh verstorben ist. Aber Udo und ich hatten uns auch außerhalb der Musik angefreundet. Viele Abende haben wir gemeinsam in seiner Küche auf dem ehem. Bauernhofgelände in Bodenstedt verbracht, mit viel Kaffee (Udos Lebenselixier), mit seinem legendären Hund Leo, mit Christa, seiner Lebensgefährtin, und dann mit Anne, seiner späteren Frau, die das Grundstück als Landschafts- und Staudengärtnerin  mit Udos Hilfe zu einem wunderschönen Gelände umgestaltet hat. Schließlich durfte ich Trauzeuge  bei iher Heirat sein und habe auch ihre beiden – jetzt erwachsenen – Kinder Vincent und Pia gut kennengelernt, als sie noch klein waren. Das ist nun alles 15, 20 und mehr Jahre her, aber unvergessen, noch vieles könnte erzählte werden, aber ich denke, ich lasse es hier dabei bewenden.
Udo, you’ll stay in our hearts …!

Das Konzert in der Bassgeige war, wie ich schon sagen muss, fulminant. Glänzend aufgelegte Musiker haben wirklich alles gegeben und wahnsinnig gut gespielt; das Publikum ist voll mitgegangen. Ein unvergesslicher Abend!
Danke an Lars Stoermer (sax), Jan Behrens (p), Andreas Dahle (g) & Raphael Becker-Foss (dr)!

Erwin Klein hat in seinem Blog das Konzert kommentiert – „Review: Osterloh Jazz Quintet at Baßgeige“:
„it was one of the best concerts I have seen for a long long time. Maybe it was because everything was so narrow and non convenient, maybe there was a special spirit because of Udo Dammann, maybe the musicians were just in good mood and felt inspired. All of them were brilliant …“. [Mehr …]

Dem ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen – bis auf: danke … an Bolle, meine Mitmusiker, das Publikum, Fam. Dammann (Anne, Vincent, Christa und und und …) und an alle, die mich auf meinem musikalischen Weg begleiten!
In der Rubrik FOTOS wird es bald eine Fotoauswahl zum Konzert geben.

Euer JO

 

Osterloh

(Fotos: Claas Hoyer)