The Riddagshausen Concerts

Schon lange hatte ich den Traum, Musik für einen Kirchenraum mit der typischen
hallgeprägten Akustik zu komponieren und aufzuführen.
Die Klosterkirche Riddagshausen in Braunschweig bot mir im Jahr 2015 die
Gelegenheit, dies für und in ihrem eindrucksvollen Raum mit der atemberaubenden
Klangwelt zu realisieren.

 

 

 

 

Schließlich enstand eine regelrechte Konzertreihe, ein Zyklus:
The Riddagshausen Concert 01 – Journey (2015) / Video;
The Riddagshausen Concert 02 – Lighthouse (2016) / Video.
Ein drittes Konzert mit dem Titel „Haven“ wird am 17.11.17 stattfinden.

 

 

 

 

Alle Konzerte sind in ihrer Klanggestalt verschieden.
So wurde die Musik des ersten Konzerts von einem Zuhörer als „moderne
Gregorianik“ bezeichnet. Eine eher meditative und ernste Musik, gehalten
von Chor und Streichern, ausgestaltet von mehreren Solisten, die in ihren Soli
mit dem Hall des Raumes spielen.
Das zweite Konzert ist sehr ruhig und melodisch angelegt und in 7 Hauptteile
gegliedert, in denen ein Sprecher, untermalt von Chormusik, den Weg innerer
Selbstfindung eines Menschen schildert. Umrankt wird dies durch „schönen“
kammermusikalischen Jazz eines kleinen Ensembles.
Das dritte Konzert wird mit breiten Chor- und Klaviertrio*-Klangflächen arbeiten
(*Klavier, Bass, Schlagzeug) und zugleich dezent groovy Rhythmen verwenden.
Auch electronics & sounds werden neben großer Melodiösität eine große Rolle spielen.
Die gemeinsame Klammer des Konzertzyklus ist zum einen die Ausrichtung der
Musik auf die hallgeprägte Akustik des Kirchenraumes, zum anderen ihre gewollte
Wirkung, die die Hörer mitnehmen, sie ganz im Sinne des Konzepts der
Inner Picture Music „abtauchen“, sich versenken lässt. Der Zyklus symbolisiert
die (innere) Reise zu sich selbst, zu innerer Ruhe, zum Ankommen und zu Frieden
(01 Journey – 02 Lighthouse – 03 Haven).

Ich danke an dieser Stelle allen Musikern und Förderern, ohne die die Konzerte
nicht möglich wären.